Donnerstag, 18. Mai 2017

DIY: Spaghetti – oder: neuer Lack für den Sperrmüllfund

Oft sind Sperrmüllstreifzüge nicht sehr ergiebig, deshalb verzichte ich meist. Ab und an packt es mich aber doch – und es findet sich ein Schätzchen, dem sich ein zweites Leben einhauchen lässt. Dieses Glück hatte ich letzten Herbst – da fand ich den „Spaghetti“-Stuhl am Straßenrad (das gleiche Exemplar habe ich neulich auf Ebay entdeckt!). Rostig zwar, aber besonders... Ich sah den Stuhl schon Platz nehmen auf unserem Balkon. Also mitgenommen! 

Das Beauty-Spa habe ich mir für die wärmere Saison aufgespart. Nach zähem Regenwetter nutzte ich die sonnigen Tage der vergangenen Woche, um dem Stuhl einen neuen Lack zu verpassen: Gestell angeschliffen und mehrmals mit Weiß überpinselt. Sonnenbrand inklusive.

Spaghetti macht sich super unter dem blauen Schirmchen. Er ist unfassbar bequem. Fehlt nur noch das Grün. Demnächst in diesem Kino.









Kommentare:

  1. So ein hübscher Stuhl, den hätte ich wohl auch mit nach Hause genommen! Gut macht er sich, auch im Wohnzimmer ;)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Haha! Klasse! Als Kind waren solche Stühle auch wunderbare "Webrahmen" Erinnerungen kommen da doch glatt hoch, dank deines schonen Berichts.
    Beste Grüße
    NEstHerZ

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!